Softwarebüro Krekeler


Pressekontakt
Softwarebüro Krekeler
Friedrich-Engels-Straße 45
15712 Königs Wusterhausen
Deutschland

PresseDesk
Tel: +49 30 53047730
E-Mail

Pressemitteilung vom 31.10.2012

DMS in neuer Generation

Office Manager 12.0 setzt neue Maßstäbe

Königs Wusterhausen - Modern und verbessert: Auf diese Formel lässt sich die neue Version 12.0 der bewährten Archivierungslösung "Office Manager" bringen. Den Anwendern werden sich die über 200 Verbesserungen der Lösung sofort erschließen:

Modernisiert

Was sofort ins Auge fällt, ist das neue Ribbon-Menüband, welches aus aktuellen Office-Programmen bekannt ist.

Screenshot Ribbon-Menüband

Der Office Manager 12 ist zum neuen Betriebssystemen Windows 8 kompatibel und bereits ab Windows 2000 lauffähig. Die engere Systemintegration zeigt sich auch in der Unterstützung von Sondertasten- und Zwischenablage-Funktionen, die neue Pluspunkte bei der Handhabung bringen. Auch funktional hat die moderne Benutzeroberfläche einiges zu bieten: Beispielsweise kann nun per Pfeilnavigation beliebig zwischen den bereits durchgeführten Archivabfragen gewechselt werden.

Schneller

In Sachen Geschwindigkeit stellt die zwölfte DMS-Generation ihre Vorgänger in den Schatten. Das Laden des Projektnavigators und anderer strukturierter Auswahllisten wurde optimiert, was einen Geschwindigkeitsvorteil von fast 40 Prozent bringt. Gerade bei großen Dokumentarchiven wird diese Verbesserung spürbar – ebenso die neue Enterprise-Funktion, mit der die Anzahl der zurückgegebenen Dokumente begrenzt werden kann.

Weiter beschleunigt wurden das Schließen und Öffnen von Archivdatenbanken, der Datenaustausch, der Massenimport von Dokumenten und viele programminterne Funktionen. Schnell, schneller, Office Manager 12: Das trifft nicht nur auf die technische Seite und die Bedienung sondern auch auf die Wiederauffindbarkeit von Dokumenten zu, erklärt der Geschäftsführer des Softwarebüros Krekeler. Damit spielt er auf die optimierte Volltextsuche an, mit der sich die Dokumente schnell wieder auffinden lassen. So kann die Suche Wörter mit Bindestrichen besser verarbeiten und sich darüber hinaus auf die optimierte Indexierung von Outlook E-Mails samt Anlagen und ZIP-Dateien stützen.

Personalisiert

Die Anwender können ihre persönlichen Einstellungen samt Ansichts-Anpassungen künftig rechnerübergreifend nutzen. Denn diese werden nicht mehr in der lokalen Registrierungsdatenbank sondern in Konfigurationsdateien im gemeinsamen Netzwerkordner gespeichert. Weitere Verbesserungen betreffen die Ermittlung von Dokument-Dubletten und den Datenaustausch, mit dem jetzt ganze Archive inklusive Dokumentdateien weitergegeben werden können.



Pressemeldungen suchen

Nach Datum sortiert
2017      2016 
2015      Älter 
 
Nach Themen suchen
Programm-Updates      Neue Produkte 
Service und Support      Effektives DMS 
Sonstiges      Case Studies   Finden Sie auf officemanager.de